Renovierung von Betontreppen


Für die Renovierung von Betontreppen muss man sie nicht gleich abreißen. Eine solche Renovierung muss auch nicht teuer und aufwändig sein. Mir fiel heute morgen zufällig dieses Video in die Hand. "Geniale Idee", dachte ich. Wer nicht gerade mit zwei linken Händen gesegnet ist und wen die Zeit nicht im Nacken sitzt, kann seine Betontreppe auf eine einfache Weise "runderneuern".
Das Verfahren lädt zu Ideen ein. Als erste Idee kam mir, dies mit Laminat aus dem Baumarkt zu machen. Ja nach Anwendungsbereich können Winkelleisten aus Holz oder Kunststoff als Abschluss verarbeitet werden. Wenn Kinder im Haushalt sind, sollte man jedoch vielleicht doch eher Aluwinkel benutzen. Das sieht nicht nur gut aus, sondern hält auch vielen Belastungen stand.

Das Laminat muss gar nicht millimetergenau angepasst werden, da die Leisten etwaige schief geschnittene Ränder gut abdecken. Achten Sie jedoch darauf, dass die Leisten nicht zu knapp auf dem Laminat aufliegen, da sie sonst bei der kleinsten Belastung abbrechen.

Das Laminat kann mit PU oder Montageschaum befestigt werden. Dies gibt ein einheitliches und sauberes Bild. Ebenso kann man auch die Leisten anbringen. Ich habe mir sagen lassen, dass Silikon jedoch ebenso gut hält...

Sehen Sie sich das Video an. Gleichzeitig werden in dem Zuge noch Videos mit ähnliche Tipps angezeigt, die durchaus brauchbar sind.




Renovieren wie die Profis...

Eine pfiffige und professionelle Idee ist bei der Firma BHK Holz- und Kunststoff KG aus Büren erhältlich. Mit dem Trenovo genannten System können Treppen mit einem durchdachten Konzept renoviert werden.

An dem vorhandenen Auftritt wird einfach eine "Schiene" montiert, woran das Laminat befestigt wird. Spezielle Profile decken die Vorderkante ab und ergeben somit einen perfekten Abschluss. Dies ist ein Vorteil, wenn die Trittstufen mit Unterschneidungen verbaut sind. Das Laminat ist in vielen verschiedenen Holzimitatonen erhältlich. Und mittlerweile sogar als Venyl erhältlich.

Das Video auf Youtube zeigt, dass jeder Hobbyhandwerker mit geringen Mitteln in der Lage ist, auch dieses System selbst zu verlegen. Hier das Video - übrigens: achten Sie einmal darauf, wie hier die vorhandene Stufe "ausgemessen" wird. Ich persönlich finde, dass es eine wirklich geniale Idee ist...



Detaillierte Informationen finden auf der Website des Herstellers unter http://www.bhk.de/

Wir wünschen Ihnen frohes Handwerken und gutes Gelingen...
Ihr Team Fischer
Treppenlogo